rhoentourist.de  Lage & Anfahrt  |  Kontakt  |  Impressum  

 Radsport in der Rhön mit Rennrad und Mountainbike auf ausgewählten Radstrecken. Tipps zu Radtouren und Radwegen in der Rhön

rhoentourist.de - Urlaub in der Rhön Orte in der Rhön, Bischofsheim, Fulda, Bad Kissingen, Poppenhausen, Bad Brückenau, Hilders, Gersfeld Sehenswürdigkeiten in der Rhön Berge und Kuppen in der Rhön, Kreuzberg, Wasserkuppe, Milseburg, Heidelstein & Co Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness in der Rhön Wellness, Gesundheit und Kur in der Rhön Ferienwohnungen, Gästezimmer, Hotel und Pensionen in der Rhön Essen, Trinken, Gasthäuser in der Rhön
 

Panorama Rhön - Paradies für Radsport mit Rennrad und Mountainbike

Radtour "vom Main zur Rhön"


Radfernweg "vom Main zur Rhön"

Der Radfernweg vom Main zur Rhön ist eine etwa 263 Kilometer langer Radweg, mit Ausgangsort und Zielort Gemünden am Main. Der Radweg "vom Main zur Rhön" führt zunächst weg vom Main entlang der fränkischen Saale nach Hammelburg, der ältesten Weinstadt Frankens. Von hier geht die Radstrecke weiter entlang der fränkischen Saale durch die Kurorte Bad Kissingen (bekanntester Kurort Deutschlands mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und prachtvollen Kuranlagen), Bad Bocklet und Bad Neustadt a.d. Saale. Von Bad Neustadt führt der Radweg weiter in das Grabfeld in den Kurort Bad Königshofen, der für seinen einzigartigen Heilwassersee bekannt ist. Von Bad Königshofen führt die Strecke schließlich über einen kurzen Abstecher in das benachbarte Thüringen weiter nach Mellrichstadt am Rande der Rhön und entlang des kleinen Flüsschens Streu in die nördlichste Stadt Bayerns, nach Fladungen (mit Rhönmuseum, Freilichtmuseum, beeindruckender Stadtmauer mit zahlreichen erhaltenen Türmchen, etc.).

Bei Fladungen beginnt schließlich der anspruchsvollste Teil der Radtour, denn die Hochrhön beginnt hier und führt den Radwanderer hinauf auf etwa 800 Meter über dem Meeresspiegel vorbei am Dreiländereck und Schwarzes Moor. Ist allerdings der anstregende Anstieg hinauf zur Hochrhön erstmal geschafft, kann man die Hochebene der Rhön mit ihrer einzigartigen Natur und herrlichen Fernblicken über die fast unbewaldeten Ebenen genießen und die etwa 23 Kilometer lange Strecke bis nach Bischofsheim weiter radeln. 

In Bischofsheim an der Rhön angekommen, geht es weiter über Frankenheim nach Oberweissenbrunn, Wildflecken, Riedenberg, Oberbach und schließlich durch das Sinntal nach Bad Brückenau, den insgesamt fünften Kurort entlang der Strecke und bekannt für die Bauten König Ludwigs von Bayern im Staatsbad (übrigens gibt es in Bad Brückenau auch ein Fahrradmuseum). Von hier aus beginnt auch schon das letzte Teilstück des Radweges von Bad Brückenau über Jossa zurück nach Gemünden am Main.

Von hier hat man übrigens auch Anschluß zum Mainradweg, einem der beliebtesten und meistbefahrenen Radwege Deutschlands.

Viel Spaß auf dem Radweg vom Main zur Rhön!


Streckenverlauf:
Gemünden am Main - Hammelburg - Bad Kissingen - Bad Bocklet - Bad Neustadt a.d. Saale - Bad Königshofen im Grabfeld - Mellrichstadt - Fladungen - Hochrhön - Bischofsheim a.d. Rhön - Bad Brückenau - Jossa - Gemünden am Main

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke:
Der Radweg vom Main zur Rhön bietet durchaus sehr viel Abwechslung auf einer für einen Radfernweg fast schon kurzen Strecke.

Höhenprofil:
Der Radweg vom Main zur Rhön

Fakten zum Radweg "vom Main zur Rhön":
Ausgangspunkt: Gemünden am Main
Ziel: Gemünden am Main (Rundweg)
Streckenlänge: ca. 263 Kilometer
Kategorie: Fernradweg, teilweise Flussradweg, teilweise durch Mittelgebirge
Länder: Deutschland (Bayern / Franken, Thüringen, Hessen)
geeignet für: Mountainbike, Touren- / Trekkingrad und für Familien, allerdings mit Steigungen in der Rhön
Beschilderung: durchgehend beschildert, grün auf weißem Grund

Kartenmaterial (Radwanderkarte) und Literatur zum Radweg "vom Main zur Rhön":