Rhön

 Rhöner Wurstmarkt 2012 in Ostheim v.d. Rhön

Rhön Urlaub an Kreuzberg, Wasserkuppe Orte in der Rhön, Bischofsheim, Fulda, Bad Kissingen, Poppenhausen, Bad Brückenau, Hilders, Gersfeld Sehenswürdigkeiten in der Rhön, Ausflugsziele, Wasserkuppe, Kreuzberg, Rotes Moor, Schwarzes Moor Berge und Kuppen in der Rhön, Kreuzberg, Wasserkuppe, Milseburg, Heidelstein, Dammersfeld, Hohe Geba, Eube, Abtsrodaer Kuppe, Rother Kuppe, ... Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness in der Rhön Wellness-Urlaub, Gesundheit und Kur in der Rhön Ferienwohnungen, Gästezimmer, Hotel und Pensionen, Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Camping etc. in der Rhön Essen, Trinken, Gasthaus, Gaststätten, Restaurant, Berghütten etc. in der Rhön
 
Rhöner Wurstmarkt 2012 in Ostheim v.d. Rhön

Rhönstädtchen bald wieder Mekka
für Wurst- und Schinkenliebhaber
Besucher des Rhöner Wurstmarkts können wieder handwerklich erzeugte Spezialitäten im direkten Vergleich verkosten / Eröffnung mit Wurstanschnitt durch Umweltminister Dr. Marcel Huber / 20.000 Gäste aus ganz Deutschland erwartet

Rhöner Wurstmarkt 2012

Ostheim, den 12. September 2012

Billigwurst aus aller Welt vom Discounter oder regionale Produkte vom heimischen Metzger? Wer den Rhöner Wurstmarkt am 13. und 14. Oktober in Ostheim v.d.Rhön besucht, wird sich diese Frage sicher nicht mehr stellen. 50 Handwerksbetriebe aus der bayerischen, hessischen und thüringischen Rhön überzeugen die Verbraucher bei der sechsten Auflage der Openair-Feinschmeckermesse mit Hunderten von Kostproben ihrer Wurst- und Schinkenspezialisten von Geschmack, Qualität und Nachhaltigkeit ihrer Wurst- und Schinkenspezialitäten samt ihrer Begleiter wie Brot, Bier, Wein und mehr.

Eröffnet wird der 6. Rhöner Wurstmarkt am 13. Oktober um 11 Uhr vom Schirmherrn, Dr. Marcel Huber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Gesundheit höchstpersönlich. Natürlich mit einem feierlichen Wurstanschnitt, nicht mit dem üblichen Bieranstich. Danach lädt das Rhönstädtchen an beiden Tagen jeweils bis 18 Uhr getreu seinem Motto zum Entdecken, Schmecken und Genießen ein. Streng ausgewählt präsentieren sich entlang der malerischen Marktstraße 50 Aussteller in einheitlich gestalteten Holz-Pavillons. „Wir pflegen beim Wurstmarkt ausdrücklich den Messecharakter unserer hochwertigen Veranstaltung“, unterstreicht Bürgermeister Ulrich Waldsachs im Rahmen der Pressekonferenz. Produkte und Darbietung müssen vom Feinsten sein, um die aus ganz Deutschland anreisenden Feinschmecker erneut zu begeistern. Erstmals werden die Veranstalter deshalb in diesem Jahr auch die drei schönsten Stände prämieren.

So bunt gemischt wie die Fülle an Wurst- und Schinkenspezialitäten und ihrer Begleiter, die von Bärlauchbratwurst bis Zwetschgenschnaps reicht, ist auch die Ausstellerschar. Neben zahlreichen bekannten Gesichtern geben sich auch zahlreiche neue Metzger und andere Handwerksbetriebe auf dem Rhöner Wurstmarkt ein Stelldichein. „So finden auch Stammgäste immer wieder neue Geschmackswelten“, freut sich Michael Geier, Ideengeber des Rhöner Wurstmarkts.
Neben Klassikern wie Knacker und Blutwurst locken in diesem Jahr Spezialitäten wie die „Brelutro“, die Chox-Ox-Leberwurst oder gar eine Chili-Blutwurst extrascharf. Weiterhin gilt es regionale Köstlichkeiten wie Ostheimer Leberkäs, Prichsenstädter Peitschenwurst oder Thüringer Feldkieker auszuprobieren. Den Durst löschen drei Brauereien, sechs Brennereien und vier fränkische Winzer. Spezialitäten von Bäckern, Imkern, und Direktvermarktern sorgen für Abwechslung in der Geschmacksvielfalt.

Für besonders exotisches Flair sorgt in diesem Jahr das UNESCO Biosphärenreservat Kruger to Canyons aus Südafrika, ein langjähriger Partner des Biosphärenreservats Rhön. Wie gut die Zusammenarbeit zwischen den so unterschiedlichen Naturlandschaften funktioniert, zeigt die bereits eigens für den Wurstmarkt entwickelte Mangobratwurst. Zweimal täglich vermittelt auch ein Vortrag im Feuerwehrhaus erste Eindrücke von Südafrika. Für südländisches Flair sorgen zudem wieder die Gäste aus Frankreich und Italien.

Zu kleinen Verschnaufpausen entlang der Schlemmermeile laden zahlreiche Rhöner Kapellen, Bands und Formationen ein, die nahezu nonstop für stimmungsvolle Livemusik sorgen. Der Bogen spannt sich von der zünftigen Blasmusik über die witzige Guggemusik aus Hessen bis zu Konzerten in Kirche und Orgelbaumuseum. Für Kurzweil sorgen auch Kirchenburgführungen und verkaufsoffener Sonntag. Kleine Gäste kommen beim Apfelsaftpressen und Kinderschminken mit den südafrikanischen Big Five Wildtieren auf ihre Kosten. Was es bei der diesjährigen Open-Air-Feinschmeckermesse zu entdecken gibt, verrät das gratis erhältliche Programmheft oder ist unter www.rhoener-wurstmarkt.de einzusehen.

Der Rhöner Genuss-Gipfel wird erneut von der Stadt Ostheim ausgerichtet. Partner sind Slow Food Convivium Hohenlohe-Tauber-Main-Franken, das Biosphärenreservat Rhön, der Bezirk Unterfranken, die Metzgerinnungen der Rhön und der Gewerbeverein Ostheim.  Das umfangreiche Programm ist für 2 EURO Eintritt pro Tag zu genießen, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Weitere Auskünfte erteilt die Tourist-Info Ostheim vor der Rhön unter Tel. 09777-1850, Fax: 09777-3245, E-Mail: Tourismus@ostheim.de, www.rhoener-wurstmarkt.de



Bild oben: Vor dem Rathaus stehen die Organisatoren in den Startlöchern. V.l.n.r.: Juliane Seibert, Tourist-Info Ostheim, Peter Schmitt, Fremdenverkehrsverein Ostheim, Gerhard Schnupp, Gewerbeverein Ostheim, Bürgermeister Ulrich Waldsachs, Innungsobermeister Anton Koob, Stadträtin Anna Maria Drescher und Michael Geier, Biosphärenreservat Rhön. Foto: Tonya Schulz



© 2012 rhoentourist.de - Alle auf diesen Seiten enthaltenen Fotos und Texte über die Rhön unterliegen dem Urheberrecht!
  

Anzeigen

Werbung für Hotel, Gaststätten, Ferienwohnungen und Urlaub in der Rhön
Wasserkuppe

Kreuzberg Rhön