rhoentourist.de  Lage & Anfahrt  |  Kontakt  |  Impressum  
rhoentourist.de - Urlaub in der Rhön Orte in der Rhön, Bischofsheim, Fulda, Bad Kissingen, Poppenhausen, Bad Brückenau, Hilders, Gersfeld Sehenswürdigkeiten in der Rhön Berge und Kuppen in der Rhön, Kreuzberg, Wasserkuppe, Milseburg, Heidelstein & Co Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness in der Rhön Wellness, Gesundheit und Kur in der Rhön Ferienwohnungen, Gästezimmer, Hotel und Pensionen in der Rhön Essen, Trinken, Gasthäuser in der Rhön
 

Ruine Osterburg

Burgruine Osterburg bei Bischofsheim a.d. Rhön

Ruine Osterburg

 

Die Burgruine Osterburg auf dem gleichnamigen 714 Meter hohen Berg bei Bischofsheim an der Rhön ist eine sagenumwobene Burg die heute leider nur noch aus wenigen Mauerresten besteht. Die Osterburg wurde urkundlich erstmals im zwölften Jahrhundert erwähnt, ihr genaues Alter ist aber leider bis heute nicht bekannt. Der Name der Osterburg ist von der heidnischen Frühlingsgöttin Ostara abgeleitet und weist damit auf das vorchristliche Altertum hin.

2005 wurde der Verein "Freunde der Osterburg e.V." gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, die fast schon vergessene Ruine wieder freizulegen, die noch vorhandenen Mauern zu sichern und damit den Bestand der Osterburg zu sichern. Der Verein arbeitet in diesem Streben mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und der Stadt Bischofsheim zusammen. Vielleicht gelingt es in dieser Zusammenarbeit auch das tatsächliche Alter und die frühere Bedeutung der Osterburg genauer zu erforschen und damit Aufschluß über die wohl einst mächtige Burg zu bekommen.

Bilder von der Osterburg

Osterburg
Berg Osterburg mit Burgruine auf dem Gipfel

Feriendorf Osterburg unterhalb der Ruine Osterburg
Feriendorf Osterburg unterhalb der Burgruine

Burgruine Osterburg
Burgruine Osterburg

Berg Osterburg im Winter 2009
Berg Osterburg im Winter 2009

Anfahrt zur Ruine Osterburg

Die Anfahrt zur Osterburg erfolgt über Bischofsheim an der Rhön (liegt an der Bundesstrasse B 279 zwischen Fulda & Bad Neustadt) in Richtung Kloster Kreuzberg. Auf der rechten Seite befindet sich etwa auf halber Strecke ein Weg in den Wald den man am besten zu Fuß bis zur Burgruine geht. Gegenüber der Einfahrt zu diesem Weg gibt es einen Wanderparkplatz.
 

Burgruine Osterburg