Rhön  Rhön, lage & Anfahrt  |  Kontakt  |  Impressum
 

  Hochrhönstrasse

rhoentourist.de - Urlaub in der Rhön Orte in der Rhön, Bischofsheim, Fulda, Bad Kissingen, Poppenhausen, Bad Brückenau, Hilders, Gersfeld Sehenswürdigkeiten in der Rhön Berge und Kuppen in der Rhön, Kreuzberg, Wasserkuppe, Milseburg, Heidelstein & Co Freizeit, Sport, Ski, Mountainbike und Wellness in der Rhön Wellness, Gesundheit und Kur in der Rhön Ferienwohnungen, Gästezimmer, Hotel und Pensionen in der Rhön Essen, Trinken, Gasthäuser in der Rhön
 

Hochrhönstrasse

Hochrhönstrasse - von Bischofsheim a.d. Rhön über die Hochrhön nach Fladungen

Die Hochrhönstrasse ist eine Touristenstrasse die von Bischofsheim an der Rhön, der Stadt am Kreuzberg über die Hochrhön bis nach Fladungen führt. Die Hochrhönstasse ist 25 Kilometer lang und führt als Staatsstrasse 2288 über die Hochebene der Rhön, die so genannte Hochrhön oder auch Lange Rhön genannt.

Befindet man sich auf der Hochrhönstrasse, so wird einem ziemlich schnell klar warum die Rhön auch den Beinamen "Land der offenen Fernen" hat. Auf der Hochrhön auf einer Höhe von etwa 800 Meter über dem Meeresspiegel fährt man fast über eine Ebene mit zahlreichen meist unbewaldeten Weideflächen auf denen man öfter auch das bekannte Rhönschaf zu sehen bekommt und hat einen beeindruckenden Fernblick über die Rhön und in das Saaletal, das Grabfeld, zu den Gleichbergen und den benachbarten Thüringer Wald.

Fotos von der Hochrhönstrasse

Hochrhön mit Heidelstein
Hochrhön mit Heidelstein
Hochrhönstrasse
Hochrhönstrasse
Hochrhönstrasse
Hochrhönstrasse
Hochrhönstrasse
Hochrhönstrasse
im Sommer
 
Rhönschaf
Rhönschaf
Rhönschafe als Herde auf der Rhön
Rhönschafe auf
der Hochrhön
Hochrhönstrasse
Hochrhönstrasse

Hochrhön mit
Heidelstein
 
Hochrhönstrasse Winter
Hochrhönstrasse
im Winter
Hochrhönstrasse Winter
Sperrung der
Hochrhönstrasse

Winter auf der Hochrhön
   

Die Hochrhönstrasse in Ihrer heutigen Form wurde im Jahr 1958 eröffnet. Zuvor gab es bereits in den 1930er Jahren Pläne für die Hochrhönstrasse und der damalige Reichsarbeitsdienst startete zu Beginn des Zweiten Weltkrieges mit den Arbeiten an der Hochrhönstrasse, allerdings handelte es sich damals nur um eine geschotterte Strasse.

Die Hochrhönstrasse ist übrigens auch heute noch oft im Winter wegen zu viel Schnee und Schneeverwehung gesperrt.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele entlang der Hochrhönstrasse

Entlang des Verlaufes der Hochrhönstrasse kommt man auch an einigen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen der Rhön vorbei. Zu Beginn kurz nach Bischofsheim a.d. Rhön liegt auf der rechten Seite der Parkplatz Rothsee mit Zugang zum Rothsee und zum Braunkohlestollen (Erlebnisbergwerk) und geologischem Lehrpfad Bauersberg. Ein kurzes Stück weiter fährt man am Holberghof vorbei bevor man dann den Heidelstein mit seinem imposanten Sendeturm links liegen lässt. Über einen Abzweig in Richtung Oberelsbach während der Fahrt über die Hochrhön gelangt man zum Basaltsee bei Ginolfs und dem Steinernen Haus.

Weiter auf der Hochrhönstrasse kommt man ziemlich am Ende der Strecke am Schwarzen Moor vorbei, wo es auch Überreste des ehemaligen Reicharbeitsdienstlager (Torbogen aus Basaltsteinen) gibt und unweit hiervon Überreste der ehemaligen Grenzanlage zwischen DDR und BRD mit einem ehemaligen Wachturm.

Verlauf der Hochrhönstrasse

Die Hochrhönstrasse verläuft von Bischofsheim an der Rhön über die Hochrhön bis nach Fladungen. Mehr Details siehe nachfolgende Karte:

 
Größere Kartenansicht